Wochenbettbetreuung

Angenommen, Du bekommst Dein Baby in der Klinik, willst aber schnellstmöglich zurück in die eigenen vier Wände und gehst wenige Stunden nach der Geburt nach Hause. Oder: Das Baby kommt in der Klinik auf die Welt, die ersten Tage werdet ihr dort umsorgt und dann geht ihr nach Hause. Oder aber Du gebärst Dein Baby sowieso gänzlich in eurem Zuhause. Ganz egal, welches Szenario ihr euch aussucht: Zuhause wartet eine umfassende, natürliche, fürsorgiche und professionelle Hebammenbegleitung auf euch.

Meine Wochenbettbetreuung beginnt genau dann, wenn ihr nicht mehr im Krankenhaus seid bzw. nach der Geburt zuhause. Wenn Du Dein Baby im Krankenhaus bekommen willst, vereinbaren wir ein Treffen per Hausbesuch oder bei mir in der Hebammenpraxis, das bereits vor der Geburt stattfindet, damit wir uns vorab kennenlernen können. Bei diesem Treffen ermitteln wir euren individuellen Bedarf an Hebammenhilfe und unterhalten uns über euren Schwangerschaftsverlauf, bisherige Schwangerschaften und Wochenbetterfahrungen (falls vorhanden). Ich fertige eine Anamnese an (Gesundheits- und Krankheitsgeschichte), und gebe Dir bereits erste Tipps und Tricks fürs Wochenbett an die Hand, damit Du bereits vorab ein wenig ausgestattet bist, sobald ihr nach der Geburt nach Hause kommt. Bald nachdem ihr wieder in euren vier Wänden seid, sofern ihr euer Baby in der Klinik bekommen habt, komme ich euch besuchen.

Jetzt Wochenbettbetreuung anfragen

Gesetzliches

Die Überwachung des Wochenbettverlaufs gehört nach §4 des deutschen Hebammengesetzes zu den vorbehaltenen Tätigkeiten von Hebammen und Ärzt*innen. In den ersten 10 Tagen nach der Geburt stehen euch täglich ein bis zwei Hausbesuche zu. Nach der Hebammenhilfe-Vergütungsvereinbarung von 2014 könnt ihr  zwischen dem 11. Tag und dem Ende der zwölften Woche nach der Geburt gesamt 16 Kontakte (Hausbesuche, Telefonate) in Anspruch nehmen. Eines meiner Zauberworte ist die Individualität. Das heißt, ich passe mit euch gemeinsam den Bedarf an Hausbesuchen an. Meist zeigen sich ja erst im Alleingang mögliche Unsicherheiten oder Fragen, die wir dann klären können. Zwischen der achten und der zwölften Woche nach der Geburt eures Kindes komme ich dann bei euch zu einem Abschlussbesuch vorbei.

Wenn bei euch die Rückbildungsvorgänge weitgehend abgeschlossen sind, wenn eure Geburtsverletzungen abgeheilt sind, das Stillen oder Füttern problemlos klappt, der Nabel eures Babys verheilt ist und ihr gemeinsam bereits einigermaßen in eurem neuen Leben angekommen seid, schließe ich meine vorerst Betreuung ab.

Sind die zwölf Wochen vorbei, sind immer noch acht Kontakte möglich, die sich auf die Ernährung des Babys beziehen: Beim Stillkind bis Ende der Stillzeit und beim Abgestillten bis zum neunten Monat nach der Geburt – ohne ärztliche Anordnung.

Der Wochenbettbesuch

Was kann man sich eigentlich unter einem Wochenbettbesuch vorstellen?

Meine Wochenbettbetreuung bezieht sich auf euch als Familie. Ich achte sorgfältig auf den Wochenfluss, die Heilung möglicher Geburtsverletzungen oder Kaiserschnittnähte und die Rückbildung der Schwangerschaftsveränderungen. Ich stehe euch bei allen auch intimen Fragen zur Seite. Beim Stillen und für die Brustpflege bin ich eure Ansprechpartnerin. Euer Neugeborenes wird von mir untersucht, gewogen. Ich berate euch zur und zeige euch bei Bedarf die Nabelpflege. Wir sprechen über Prophylaxen wie die Vitamin K- und Vitamin D-Gabe für euer Baby und über viele weitere Dinge. Ich werde mit euch zusammen euer Kind baden und euch dort beraten, wo ihr Bedarf habt. Im Wochenbett arbeite ich sowohl bei euch als Mama, als auch beim Kind gerne mit Homöopathie, falls gewünscht – das kommt aber auch immer darauf an, ob die Homöopathie in der jeweiligen Situation und beim jeweiligen Menschen verwendbar ist.

Das heißt, auch nach der Geburt lautet ein weiteres meiner Zauberworte die Beratung. Meine Wochenbettbetreuung ist wie die von jeder anderen Hebamme sehr individuell auf euch geprägt und das bedeutet, dass ihr von mir immer zu den Themen Beratung erhaltet, die für euch gerade von Relevanz sind: Das kann eure eigene Gewichtsentwicklung sein oder die von eurem Kind, oder Ernährungsberatung oder sogar Sexual- und Familienplanungsberatung, zu Gesetzen und Fristen, Elternzeit und Elterngeld, oder was man mit Wassereinlagerungen in den Beinen macht, oder sich um die Verbesserung der Milchbildung drehen und so weiter und so fort. Meine Wochenbettbetreuung ist immer auf euch angepasst.

Wochenbettbetreuung „buchen“

Bitte sobald als möglich! Der Hebammenmangel in Deutschland schlägt um sich. Ruft mich daher bald unter 0176 / 770 30 228 an oder verwendet bitte das „Anmeldung/Kontakt“ -Formular im Hauptmenü und schreibt mir bitte einige Eckdaten über euch hinein: Den errechneten Entbindungstermin, das wievielte Kind ihr bekommt, ob es Auffälligkeiten in der Schwangerschaft gibt und besondere Wünsche.

<meta name=“keywords“ lang=“de“ content=“Johanna Eitzenberger, hebamme, hebamme schifferstadt, hebammen schifferstadt, hebamme mannheim, mannheim hebamme, hebammeannheim, mannheim, mannheim wochenbett, wochenbett mannheim, nachsorghe mannheim, geburtsvorbereitungskurs, geburtshilfe, geburtshilfe schifferstadt, hausbesuch hebamme, nachsorge schifferstadt, nachsorge speyer, nachsorge mannheim, hebammennachsorge, wochenbett, wochenbetthebamme, hebamme wochenbett, schifferstadt hebamme, schifferstadt hebammen, hausbesuchshebamme, hausgeburtshebamme, rückbildungsgymnastik, rückbildungskurse, rückbildungsgymnastik schifferstadt, rückbildung schifferstadt, schifferstadt rückbildungskurs, rückbildungskurs schifferstadt, hausgeburtshilfe, babymassage, babymassage schifferstadt, babymassagekurs“>

%d Bloggern gefällt das: